Unfallflucht, Einbruch und Verkehrsunfall

0
131
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug.
Der Polizei-Schriftzug steht auf einem Einsatzfahrzeug. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Gera (ots): In der Nacht von Samstag (21.01.) auf Sonntag (22.01.) verursachte ein bisher Unbekannter einen Verkehrsunfall in der Scherperstraße. Dabei fuhr der unbekannte Fahrzeugführer auf einen geparkten Skoda auf und schob diesen auf einen weiteren Pkw (VW). Anschließend entfernte sich der Verursacher pflichtwidrig, ohne seine Personalien kund zu tun. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils hoher Sachschaden. Die Polizei Gera (0365/ 829-0) ermittelt nun und sucht in dem Zusammenhang nach Zeugen, die Angaben zum Unfall geschehen machen können.

Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht

Gera (ots): Bargeld und Alkohol zählen nunmehr zum Beutegut bislang unbekannter Diebe. Zwischen Sonntag (22.01.) und Montag (23.01.) drangen die Einbrecher gewaltsam in die Gaststätte in der Ebelingstraße Gera ein. Mit einer Bargeldsumme in dreistelliger Höhe sowie diversen alkoholischen Getränken verließen sie die Wirtschaft in unbekannte Richtung. Die Kripo in Gera (Tel. 0365 / 8234-1465) übernahm die Ermittlungen zum Tatgeschehen und sucht nach Zeugen, welche Hinweise geben können.

Unfall mit zwei Verletzten

Gera (ots): Im Einmündungsbereich Stadtring Süd-Ost / Braustraße kollidierte gestern Nachmittag (23.01.), gegen 16:15 Uhr ein Pkw Skoda und ein Pkw Audi miteinander. An beiden Fahrzeugen entstand dabei nicht unerheblicher Sachschaden, so dass sie abgeschleppt werden mussten. Die beiden Fahrzeugführer (26, 49) wurde jeweils leicht verletzt und kamen mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Geraer Polizei ermittelt zum Unfall geschehen und sucht hierbei nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Dieser Artikel wurde GERAaktuell als Pressemitteilung zugeschickt. Wir haben diesen Artikel unverändert veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein