2. TEIL-Weihnachtliches auf den Plätzen

0
59
Foto: Stadt Eisenberg

Gera-In dieser Woche haben bereits eine Vielzahl von Weihnachtsmärkten im Großraum Gera ihre Pforten geöffnet. Die Weihnachtsbäume sind gesetzt und die Weihnachtsbeleuchtung installiert. Der Geruch von Glühwein, Punsch und Weihnachtsbackwaren zieht über die Plätze. Handwerkliches zum Schmuck der eigenen vier Wände ist vorbereitet und wartet auf Liebhaber. Mit großem Engagement haben die Organisatoren tolle Dekorationen und Programme zur Unterhaltung erarbeitet.

Wir möchten einen Überblick über die stattfindeten Märkte der Region vermitteln. Heute bereits Teil zwei unserer Reihe „Weihnachtsmärkte der Region“. Damit steht einem weihnachtlichen Bummel über die Märkte der Region nichts mehr im Wege. Jeden Freitag gibt es neue Märkte zu entdecken und Anregungen für einen Besuch auf dem einen oder anderen Weihnachtsmarkt.

Haben wir einen besonders schönen Markt oder auch eine Privatinivitative vergessen? Kein Problem, wir freuen uns über entsprechende Hinweise per Mail an info@gera-aktuell.com. Vergesst bitte nicht, ein schönes Bild vom Markt mitzuschicken.

Ronneburg – 2. bis 4. Dezember – 20. Pyramidenfest Bogenbinderhalle

Traditionsgemäß wird in Ronneburg die Weihnachtspyramide wieder angeschoben. Symbolfoto: Pixabay

Donnerstag: 1. Dezember, 10.00 Uhr Tannenbaumschmücken durch die beide Kindergärten, 16.30 Uhr Lampionumzug Treffpunkt: Breidscheidplatz / Umzug zur Bogenbinderhalle, 17.00 Uhr Pyramide anschieben, Anschließend Musikschule Fröhlich/Lübog.

Freitag: 2. Dezember, 14.00 Uhr Eröffnung, 15.00 Uhr KITA Regenbogen, 16.00 Uhr KITA Luftikus.

Samstag: 3. Dezember, 11.00 Uhr DIXIE-MIX-ALTSTARS, 16.00 Uhr Musikschule Fröhlich mit dem Akkordeonspieler Herrn Görlitz.

Sonntag: 4. Dezember, 10:15 Uhr Adventsandacht, 13.30 Uhr Musikalisches Weihnachtsprogramm, 14.00 Uhr Christina, Kinderprogramm für alle, 14.30 Uhr Firlefanz mit Peter Pan Kinderprogramm, 16.00 Uhr Schautanzen ASC. Das Pyramidenfest wird an allen drei Tage von Moderator Jürgen Bäumler präsentiert.

Zeitz – Adventsmarkt vom 2. bis 11. Dezember auf dem Altmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Zeit ab 2. Dezember. Foto: Stadt Zeitz-Rene Weimer

Bis zur Eröffnung des Zeitzer Adventsmarktes, der in diesem Jahr vom 02. bis zum 11. Dezember auf dem Altmarkt der Stadt Zeitz stattfindet, bleibt nicht mehr viel Zeit

Der Weihnachtsbaum steht bereits und auch die Öffnungszeiten stehen fest. So hat der Zeitzer Adventsmarkt von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 15.00 Uhr bis 19.00 Uhr, freitags von 15.00 Uhr bis 21.00 Uhr, samstags von 12 Uhr bis 21 Uhr und sonntags von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Zudem wird es eine Reihe an Ständen mit süßen und herzhaften Köstlichkeiten geben. „Kulinarisch bieten wir nicht nur Glühwein und Stollen, sondern mit Cocktails, deftigem aus der Wilden Manufaktur, mexikanischen und afrikanischen Spezialitäten sowie Winter- und Glühbier am Stand des 1. FC Zeitz sollten wir für jeden Geschmack etwas dabei haben“, so Martin Exler.

Weihnachtsmarkt in Zeitz. Foto: Stadt Zeitz-Rene Weimer

Wem der Trubel zu viel wird, kann sich ins Märchenzelt zurückziehen und Filme genießen, die hier während der Öffnungszeiten gezeigt werden. Falls es die deutsche Nationalmannschaft ins Achtelfinale schafft, gibt es hier ggf. auch mal ein fußballerisches Wintermärchen zu sehen.

Musikalisch wird der Adventsmarkt an jedem Abend durch alte Bekannte wie Frank Schwanethal oder die Weißenfelser Musikfreunde begleitet, aber auch Rene Laue und Christopher Rasch werden mit elektronischer Loungemusik für ausgelassene Stimmung sorgen. Eröffnet wird der Adventsmarkt musikalisch von Björn Martins.

Wer dem Weihnachtsmann noch etwas mitteilen möchte, kann seine Post bis zum 9. Dezember 11 Uhr in dem vom Weihnachtspostamt zur Verfügung gestellten Briefkasten schmeißen. Dieser befindet sich bis zum 01. Dezember in der Tourist Information der Stadt Zeitz am Altmarkt und danach ist dieser auf dem Adventsmarkt zu finden.

Schmölln – Weihnachtsmarkt – 8. bis 11. Dezember

Klein aber fein, der Weihnachtsmarkt in Schmölln. Foto: Stadt Schmölln.

Gemütlich kleiner Weihnachtsmarkt direkt auf dem Schmöllner Markt. Die Eröffnung findet am Donnerstag, 08.12., um 17 Uhr durch den Bürgermeister, Weihnachtsmann und Sandmann statt. Der Weihnachtsmann ist täglich vor Ort. Das Sandmännchen tritt täglich um 17:30 Uhr auf die Bühne. Jeden Tag Live-Musik. Am Donnerstag um 17:15 Uhr und Freitag um 15:30 Uhr präsentieren die ortsansässigen Kitas attraktive Programme für Kinder. Freitags um 15:30 Uhr Lesung durch die Bibliothek.

Auch der Weihnachtsmann hat seinen Besuch in Schmölln angekündigt. Foto: Stadt Schmölln.

Öffnungszeiten des Marktes: Freitag; 09.12., 15:40 – 22:00 Uhr, Samstag, 10.12., 15:30 – 21:00 Uhr und Sonntag, 11.12., 15:30 – 21:00 Uhr.

Nächsten Freitag Abend geht es dann mit weiteren Tipps für einen romantischen Weihnachtsmarktbesuch weiter.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein