Einbruch, Sachbeschädigung und Belästigung

0
75
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: David Inderlied/dpa/Symbolbild

Einbruch in Schillerstraße

Gera (ots): Den Einbruch in insgesamt 3 Mehrfamilienhäuser in der Schillerstraße in Gera meldete am gestrigen Tag (22.11.) eine Zeugin der Geraer Polizei. Festgestellt wurden die Taten, da sich offensichtliche Beschädigungen an den jeweiligen Hauseingangstüren befanden. Die Täter gelangten demnach gewaltsam ins Innere der Häuser. Aktuell ist bekannt, dass aus einem ein Postpäckchen gestohlen. Wer die Einbrecher sind, ist derzeit unbekannt. Die Geraer Polizei (Tel. 0365 / 829-0) ermittelt zum Geschehen und sucht hierbei nach Zeugen.

Aufgebrochener Zigarettenautomat

Gera (ots): Ein Zigarettenautomat in der Dr.-Schomburg-Straße geriet offenbar ins Visier bislang unbekannter Täter. Gewaltsam öffneten sie den Automaten und entnahmen aus diesem eine bislang unbekannte Anzahl an Zigaretten. Eine Zeugin meldete den Vorfall gestern (22.11.) der Polizei in Gera. Wann der Automat durch die Täter aufgebrochen wurde, ist derzeit noch unklar. Die Geraer Polizei (Tel. 0365 / 829-0) ermittelt zum Tatgeschehen und sucht nach Zeugen, welche sachdienliche Hinweise dazu geben können.

Ermittlungen zu Bedrohung

Gera (ots): Das eine Frau im Haltestellenbereich der Leipziger Straße von einem Fahrgast belästigt wurde, löste gestern Abend (22.11.), gegen 23:20 Uhr einen Polizeieinsatz aus. Hierbei stellte sich heraus, dass sich sowohl die Geschädigte, als auch der Täter gemeinsam in einer Straßenbahn befanden und an der betreffenden Haltestelle ausstiegen. In diesem Zusammenhang äußerte sich der Täter bedrohlich gegenüber seinem Opfer und flüchtet im Anschluss. Verletzt wurde die 22-jährige Geschädigte zum Glück nicht. Trotz intensiver Suche nach dem flüchtigen Täter, welcher eine rötliche Jacke getragen haben soll, konnte dieser nicht gestellt werden. Zeugen, welche Hinweise zum Geschehen oder gar dem Täter geben können werden gebeten, sich unter der Tel. 0365 / 829-0 bei der hiesigen Dienststelle zu melden.

Dieser Artikel wurde GERAaktuell als Pressemitteilung zugeschickt. Wir haben diesen Artikel unverändert veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein