Kultur- und Kongresszentrum nimmt Veranstaltungsbetrieb wieder auf

0
49
Rathaus/Markt

Stadt Gera und Energieversorgung Gera GmbH vereinbaren technische Lösung
für Stromversorgung

Nach dem Brand eines Zweitrelais in einer Trafostation im Kultur- und
Kongresszentrum am 3. Oktober musste vorsorglich der Veranstaltungsbetrieb
des Hauses eingestellt werden.

Die Stadt Gera hat nun gemeinsam mit der Energieversorgung Gera GmbH (EGG) nach intensiven Prüfungen eine Lösung gefunden, die eine kurzfristige Wiederaufnahme des Veranstaltungsbetriebes ermöglicht.

So wurde gemeinsam mit Vertretern des Kulturamts, des Amtes für Hochbau und
Liegenschaften, der EGG und des Netzbetreibers am Montag (17.10.) vereinbart, ein
Provisorium zu errichten, das den aktuellen Sicherheitsstandards entspricht und das
die Stromversorgung des gesamten Hauses für die kommenden Wochen und Monate
aufrechterhalten wird. Die zur Verfügung gestellte Leistung der beiden provisorischen
Trafos, die den Kern des Provisoriums bilden, deckt den Energiebedarf des Gebäudes
inklusive der Versorgung der Mieter und der Büroflächen ab. Die Trafos werden
planmäßig bereits Anfang November in Betrieb genommen. Im Zuge dieser
Vereinbarung kann ebenfalls der Veranstaltungsstopp aufgehoben werden. Bis zur
Umsetzung der provisorischen Alternativlösung sind die Veranstaltungen auch mit der
aktuellen Stromversorgung möglich. Die Sicherheit der Mitarbeitenden sowie der
Künstlerinnen und Künstler als auch des Publikums im Veranstaltungsbetrieb ist in
2 vollem Umfang gewährleistet.

Eine Brandwache und eine Brandsicherheitsfachkraft vor Ort wird es, wie in der Vergangenheit, bei jedem Event geben. Oberbürgermeister Julian Vonarb schätzt die lösungsorientierte Abstimmung und dankt der EGG für ihr Entgegenkommen: „Eine Stadt Gera ohne ihr Kultur- und Kongresszentrum ist nicht vorstellbar. Die Energieversorgung Gera GmbH hat maßgeblich den gefundenen Kompromiss mitgestaltet. Wir haben es gemeinsam geschafft, eine sichere und schnelle Lösung zu finden und unser KuK zu retten. Es gehört zu den größten und strahlenden Veranstaltungshäusern in ganz Thüringen und
ist Teil der Identität unserer Stadt.“

Veranstaltungen, die planmäßig in den nächsten vier Wochen stattfinden:

  • 28.10.  Max Raabe
  • 29.10.Feuerwehrmann SAM
  • 30.10. Völkerball
  • 09.11. Martin Rütter
  • 11.11. KARAT
  • 13.11. Michael Jackson-Tribute Show
  • 17.11. Paul Panzer

Parallel erfolgt die Überarbeitung der gesamten Stromanlage bis Sommer 2023. Die
erforderlichen Gelder von mehr als 500.000 EUR wurden durch einen
Stadtratsbeschluss bereits 2020 zur Verfügung gestellt.

Dieser Artikel wurde GERAaktuell als Pressemitteilung zugeschickt. Wir haben diesen Artikel unverändert veröffentlicht.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein