49. Osterburg-Rallye mit Geraer Erfolgen

0
49
Fährste quer, siehste mehr: Die Gesamtsieger Nick Heilborn/Benjamin Melde im Drift. Foto Maria Gerber/Hampl Motors

Am 18. Juni fand die 49. Osterburg-Rallye statt. Nach zwei Jahren ohne Veranstaltung ist die vom MC Weida organisierte Traditionsrallye erfolgreich zurückgekehrt. Auf 142 Kilometern (davon 32,1 km Wertungsprüfungen) ging es durch das Auma-Tal im Weidaer Umland. Die Veranstaltung ging ohne größere Unfälle von der Bühne.

Der Gesamtsieg ging an Nick Heilborn (Hermsdorf)/Benjamin Melde (Weida) mit dem BMW M3 Compact, welcher von Hampl Motors Rennsport aus Gera vorbereitet wurde. Sie gewann vor Rudolf Reindl/Michael Ehrle (Mitsubishi Lancer Evo 7) und Werner Mühl/Ramona Kees (BMW M3 E46).

Für das Hampl Motors Team aus Gera-Zwötzen war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Das zweite Auto des Teams, ein BMW M3 E36 Coupe mit den Piloten Tomi Amling/Peter Carius, wurde hinter Heilborn/Melde Zweiter in der Klasse NC2.

Die anderen Klassensiege gingen an Jan Horlbeck/Ivonne Horlbeck (Ford Fiesta R2) – RC4,
Kilian Nierenz/Marcus Lesser (VW Polo 6N GTI) – NC8/9, Reinhard Honke/Philipp Hutzler (BMW M140iX) – NC6, Mario Keller/Sebastian Krowiors (Trabant 601 ITRM) – NC5, Andreas Schramm/Sindy Schneider (VW Polo 6N2 GTI)- NC4, Bernd Knüpfer/Daniel Herzig (Opel Astra G OPC) – NC3, Rudolf Reindl/Michael Ehrle (Mitsubishi Lancer Evo 7) – NC3 und Walter Lenz/Erhard Walenda (Porsche 911 SC) – Retro. Die Mannschaftswertung gewann der MC Grünhain vor dem MSC Bad Schmiedeberg und dem MC Weida.
Im Jahr 2023 soll mit der 50. Ausgabe die Jubiläumsrallye stattfinden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein